Newsletter »Wendepunkt«

 

Hier finden Sie die vorherigen Ausgaben unseres Newsletters WENDEPUNKT zum downloaden:

November 2022

Wendepunkt #54

vedra archiv wendepunkt-54 november-2022

Titelthema: Die Vergangenheit der Welt. Eva-Maria Fahmüller erklärt, warum es so wichtig ist, die Geschichte in die Stoffentwicklung einzubeziehen.
Werkstattgespräch: Das Kollektiv und seine Bedürfnisse. Die Fachbuchautoren Roland Zag (u.a. Dimensionen filmischen Erzählens), Barotsz Werner und Christian Mertens (So bekommen Sie Ihr Drehbuch in den Griff) tauschen sich über systemische Dramaturgie aus.
Dramaturgische Toolbox: Evi Goldbrunner präsentiert Werkzeuge und Vorlagen zur Visionalisierung und Organisation von Arbeitsprozessen im Writers‘ Room.
Drei Fragen an: Oliver Schütte stellt sein neues Fachbuch über die Kunst der Stoffentwicklung vor.
Serientäter: Björn Breithor erläutert die Grundzüge der Dramaturgie von Scripted Reality-Formaten.
Dramaturgisches Lexikon: Arno Aschauer beleuchtet das queere Melodram.

Neben diesen Artikeln enthält der WENDEPUNKT den VeDRA-Fragebogen, diesmal gerichtet an unser Mitglied Daniel Ehrenberg, außerdem Neuigkeiten und aktuelle Seminar-Termine aus dem VeDRA-Vereinsheim.

Juni 2022

Wendepunkt #53

vedra archiv wendepunkt-53 juni-2022

Titelthema: 20 Jahre VeDRA! Vorstandsvorsitzender Dr. Enrico Wolf resumiert Kernaufgaben und Perspektiven, Rüdiger Hillmer erinnert sich an die Anfänge unseres Verbandes.
Point of View I + II: Roland Zag denkt darüber nach, was die Oscar-Vergabe über die Bedeutung des Kinos verrät und Roman Klink plädiert überzeugend für mehr Humor in der Stoffentwicklung
Dramaturgin in Aktion: Catherine Harwardt verrät Interessantes über die erfolgreiche Verbreitung von Content auf YouTube
Dramaturgisches Lexikon: Arno Aschauer beleuchtet das Melodram und schlägt einen furiosen Bogen von Rainer Werner Fassbinder zu Douglas Sirk

Neben diesen Artikeln enthält der WENDEPUNKT den VeDRA-Fragebogen, diesmal gerichtet an unser Mitglied Kirsten Loose und außerdem Neuigkeiten und Termine aus dem VeDRA-Vereinsheim.

Februar 2022

Wendepunkt #52

vedra archiv wendepunkt-52 februar-2022

Titelthema: Wie funktioniert Storytelling in sozialen Medien? Linda Friese berichtet über originäres Erzählen und Katrin Merkel befragt Produzentin Lisa Hochhausen zu der Arbeitsweise bei dem neuen Ufa-Label Hashtag Daily.
Point of View: Frank Raki über die psychologischen Auswirkungen der Rezeption von Geschichten und ihre ethischen Implikationen
Dramaturg in Aktion: Alexander Lauber untersucht das FARGO-Franchise und erläutert das "Modell der geteilten Stadt"
Dramaturgisches Lexikon: Gisela Wehrl erklärt in Teil 2 anhand diverser Beispiele, wie Sensitivity Reading in der Praxis funktioniert und angewendet werden kann
Festival Check: Katrin Merkel berichtet von ihrem Besuch auf der Seriencamp Conference in München

Neben diesen Artikeln enthält der WENDEPUNKT den VeDRA-Fragebogen, diesmal gerichtet an das VeDRA-Mitglied Lars Meyer und außerdem Neuigkeiten und Termine aus dem VeDRA-Vereinsheim.

Wendepunkt-Archiv

Unser Fachmagazin WENDEPUNKT erscheint drei Mal im Jahr – mit Beiträgen und Diskussionen zum Thema Dramaturgie und Stoffentwicklung, mit Analysen, Interviews und Terminen. Sie können den Wendepunkt kostenlos abonnieren unter buero@dramaturgenverband.org, die aktuelle Ausgabe können sie downloaden.

2022
2021
2020
2019
2018
2017
2016
2015
2014
2013
2012
2011