Profilseite

Marcus Patrick Rehberg

Schülinstr. 3/1
89073 Ulm
Baden-Württemberg
 
Telefon: +49.731.40388794
 
 

Vita

1990-96 M.A. Neuere deutsche Literatur und Medien, NF: Ethnologie, Graphik & Malerei
seit 1996 Weiterbildungen bei Cunningham/Schlessinger, McKee, Mark Travis, Jürgen Wolff, Roland Zag u.v.m.
1999 Illustrator/Grafiker, Avanti Multimedia/Köln
1999 Regie-Assistenz Volontär bei Andreas Thiel, 6 Folgen „Neues vom Bülowbogen: Praxis Dr. Sommerfeld“, NFP/Berlin
2000 Werbetexter/Konzeptioner, acm/München
2007-08 Lektor-/Dramaturgie-Assistenz bei Roland Zag/München
seit 2008 freier Lektor, Dramaturg und (Co-)Autor / Mitglied im Verband für Film- und Fernsehdramaturgie e.V. (VeDRA)
2011 Teilnahme am Drehbuchentwicklungsprogramm BABYLON INTERNATIONAL 2011
seit 2012 Selfpublisher, Selfpublishing-Beratung (u.a. Wiederkehr Verlag)
seit 2017 Lehrtätigkeit an der AdK Ulm (Drehbuchschreiben/Dramaturgie, Camera-Acting, Filmrealisation)
2018/19 Lehrplan-Erstellung für die 4-jährige Fachausbildung zur/zum „Staatlich anerkannten Drehbuchautor/in“ an der AdK Ulm (vom Ministerium genehmigt)
seit 2018 Leitung des Fachbereichs Drehbuch an der adk ulm (Fachausbildung zur/zum „Staatlich anerkannten Drehbuchautor/in )

Neben meiner Lehrtätigkeit begleite ich Drehbuch- und Romanautoren (insbesondere Debüt- und Nachwuchsautoren) als Dramaturg und Coach. Die Basis dafür bildet der Fokus auf die tragenden Säulen der Story. In 20 Jahren Zusammenarbeit mit verschiedensten Autoren und auch aus eigener Erfahrung als Drehbuchautor heraus kann ich jedoch gleichzeitig sagen: Stoffentwicklung ist letztlich immer zuerst Autorenentwicklung. Die Bewusstseins-ent-wicklungen der Autoren sind die Voraussetzung für die Heldenreisen der Hauptfiguren. Beides zusammen inspiriert sich wechselseitig und beflügelt die qualitative Aufwärtsspirale der Story. Die Basis dafür bildet die vorbehaltlose Wertschätzung des Autors und seines Projekts. Priorität hat dabei das Selbst-Erkennen: Denn was man selbst erkennt, kann man aus dem Herzen heraus schreiben. Das setzt die größte emotionale Kraft beim Erzählen frei. Für die zeitnahe Umsetzung kann es hilfreich sein, wenn Autoren den nächsten Schritt erst einmal spielerisch angehen können, wodurch sich die Lösungswege schneller zeigen. Hierfür biete ich dem Autor gerne individuell abgestimmte, werkbezogene Kreativ-Experimente an.

 

Referenzen (Auswahl)

Lektorat

the human factor/Roland Zag (2007/08) Universal Pictures Germany (2008/09), BuchScout-Agentur (2010-2012)

Script Consulting

let's be awesome filmproduction/Hamburg: DB "Bonnie & Bonnie" (2019) Buch und Regie: Ali Hakim

Projektbegleitende Dramaturgie

2015/2016
Mujahid, B: Ali Hakim, P: let's be awesome filmproduction / Hamburg
unverfilmt

Drehbuch

In Arbeit
Frühling der Freiheit, B: Marcus Patrick Rehberg
Drehbuch-Adaption des gleichnamigen Theaterstücks von Ralf Rainer Reimann
Die Abenteuer des starken Wanja, B: Marcus Patrick Rehberg, P: Claussen+Putz Filmproduktion / München
Adaptionsdrehbuch des gleichnamigen Romans von Otfried Preußler, unverfilmt

Lehrtätigkeit

seit 2018
Leiter des Fachbereichs "Drehbuch" an der AdK Ulm
4-jährige Fachausbildung "staatlich geprüfte/r Drehbuchautor/in"
Seit 2018
Akademie für darstellende Kunst AdK Ulm
Dozent für Filmdramaturgie und Drehbuchschreiben an der Akademie für darstellende Kunst/AdK-Ulm/ Konzeption und Erstellung des Lehrplans der 4-jährigen Fachausbildung "staatlich geprüfte/r Drehbuchautor/in"
2017
Akademie für darstellende Kunst AdK Ulm
Workshopwoche "Drehbuchschreiben für Schauspieler"
2013-2016
Coaching Company Berlin
Schreib- & Drehbuch-Coaching für SchauspielpädagogInnen & RegisseurInnen
2012-2013
Filmschauspielschule Berlin
Filmdramaturgie & Drehbuchschreiben für Schauspielschüler
2008/09
Macromedia Hochschule der Medien und Kommunikation / München
"Stoffentwicklung, Dramaturgie, Drehbuch", Studiengang Medienmanagement, Leitung: Prof. Arthur Hofer, Bereich "TV-Produktion", LV-Koordinator: Roland Zag
2001-2008
Münchner Volkshochschule
Konzeption und Aufbau des Bereichs "Drehbuchschreiben" im Fachgebiet "Fotographie & Video/Film". Durchführung eines dreistufigen Kurssystems (Grundlagen, Fortgeschrittene, Stoffentwicklung)

Regie

1996
Film als Mittel der Forschung und Erkenntnis bei Jean-Luc Godard, P: Phillipps Universität Marburg/Lahn, M.A.-Abschlussfilm

Veröffentlichungen

2011-2016
Artikel "Planting & Pay-Off", "Die Figurenleiter", Artikelreihe "Drehbuch-Alchimie", V: VeDRA-Online-Fachmagazin WENDEPUNKT
2012
Die Sehnsucht der Schatten nach dem Licht
Roman